Zentrum für Handarbeiten der Frauen

Büro des ZentrumsDieses Zentrum befindet sich im Stadtteil „Redondel de Codesa“, ca. 100 Meter auf der Ausfahrtsstraße von Esmeraldas. Unsere soziale Activität ist besonders der Rettung von alleinstehenden Müttern gewidmet und gibt ihnen so die Gelegenheit produktiv zu sein und dadurch ihre eigene Zukunft zu bestimmen. Moralische und geistige Führung wird auch von der Gemeinschaft „Siervas de la Caridad“ angeboten, welches auf die Führsorge des Zentrums und der Kindetagesstätte hat.


NähereiDie Näherei

Hier können einzelne Mütter lernen, wie man näht und so Kleidung herstellt ist. Im Moment ist eine der Stärken dieser Werkstatt die Erzeugung von Sportuniformen. Sie genießen einen guten Ruf, dank ihrer hohen Qualität und den niedrigen Preise. Durch den Verkauf erreichen wir, dass die Ausbildungs- und Arbeitsplätze für notleidende Mütter gesichert werden. Das Zentrum besteht gegenwärtig aus 30 Frauen, wovon zwei taubstumm sind. Im Durchschnitt stellen sich 3 mal im Jahr 35 neue Frauen vor. Damit beläuft sich bei einem vollständigen Jahr die Gesamtzahl auf mehr als 100 Mitglieder. Durch dieses Vorgehen haben wie die Möglichkeit ein wichtiger Pfeiler für diese und zukünftige Generationen in diesem abgelegenten Gebiet zu sein. Viele der Frauen ihre Arbeit als Angestellte in kleinen Handarbeitsfirmen fort und einige werden sogar Kleinunternehmerinnen.

KindertagesstätteKindertagesstätte

Dieses Zentrum besuchen gegenwärtig 63 Kinder von Mütter die im Zentrum arbeiten. Auf diesem Weg haben die Kinder ausgewogene Ernährung und können mit anderen Kindern aus ihrem Viertel spielen. Die Kindertagesstätte sorgt auch für die Kinder von inhaftierten Müttern, in dem sie ihnen eine gesunde Mahlzeit die zu ihren Alter und Größe passt. Wir vermitteln auch 20 Kindern eine schulische Unterstützung, um so ein Gefühl von Brüderschaft und Lebensperspektive zu bekommen. Durch diesen Dienst profitieren nicht nur die Kinder.


Kindertagesstätte